Rückblick das war das

OPS 2020 in
München

Auf die Plätze, fertig, los! Auch in diesem Jahr stand für uns das Online Print Symposium in München Anfang März auf dem Plan. Wie bereits in den vergangenen Jahren, waren wir wieder als Premiumpartner vor Ort und durften den rund 300 Besuchern dort unser »rissc-Universum« näher bringen.

Zwar waren die Vorzeichen der OPS 2020, wie ist es auch anders zu erwarten, durch die beginnende Corona-Krise nicht unbedingt positiv, eine Absage von unserer Seite stand aber nie im Raum. Umso schöner war es, neben vielen alten Bekannten der Branche auch viele neue Gesichter unter den anwesenden Besuchern zu entdecken. Mit rund 300 Teilnehmern waren auch dieses Jahr die Räumlichkeiten des Infinity Hotels in München wieder gut besucht und die perfekte Kulisse für unser mittlerweile bekanntes, blaues »rissc-Universum«. Optisch gab es allerdings eine kleine, aber nicht weniger wichtige Ergänzung – leuchtendes Grün in Form von Luftballons zierte nun ebenfalls, neben Versionen in Blau, unseren Stand und sorgte bereits nach wenigen Minuten für erste Nachfragen.

Es gibt neues in der Welt des Web2Print

Des Rätsels Lösung wurde jedem offenbar, der sich nicht nur an der zusätzlichen Farbgebung, sondern auch den aufgedruckten Logos orientierte. Neben Shopify fand dort nun auch ein ganz neues, das printformer.io Logo, seinen Platz, denn die OPS war für uns die perfekte Veranstaltung, um unsere neue App dem breiteren Fachpublikum zu präsentieren. Aufmerksamen Besuchern wurde das bereits durch unseren CEO Alex Sperrfechter in den Teaservideos zur OPS auf kreative Art verraten (hier geht es zum VIDEO ) und wer sich anschließend live alles Erklären lassen wollte, hatte dann ausreichend Gelegenheit.

Printformer.io – das Beste aus zwei Welten

Unsere printformer.io-App, eine speziell auf die nahtlose Integration in Shopify zugeschnittene Version unseres printformers, vereint jetzt das Beste aus zwei Welten. Nachdem wir die erste Integration dieser Art Ende letzten Jahres im Shopify-Webshop von Logolini®Präsente umgesetzt haben (hier geht es zum Artikel) setzten wir mit ihrer Präsentation im Rahmen der OPS 2020 auch zukünftig auf die innovative E-Commerce-Plattform Shopify als E-Commerce Grundgerüst. Nicht erst seit der aktuellen Corona Krise war für viele Unternehmen der Druck- und Mediendienstleistungsbranche das Thema Transformation und Digitalisierung eine echte Herausforderung. Die Krise zeigt nun deutlich, wie wichtig es ist, sich zukunftsorientiert und nachhaltig gerade mit diesen Themen zu beschäftigen. Wenn schon nicht gestern, dann umso mehr heute. Durch das Release von printformer.io geben wir Unternehmen aller Art die einfache Möglichkeit, diese bisher unüberwindbaren Einstiegshürden im Bereich Web2Publish zu meistern und unterstützen den Prozess durch diese, in wenigen Schritten realisierbare, Integration der printformer-Software in Shopify. Wer gerade jetzt die Zeichen der Zeit nutzen will und muss, kann in wenigen Minuten einen eigenen Shop aufsetzen und mit der printformer.io-App einen professionellen Druckshop mit Editor sowie Druckdatenupload auf dem Markt platzieren. Nie war schnelles Time-to-Market ohne langwierige Umsetzungsprozesse gefragter als jetzt – so auch das Echo der interessierten Besucher an unserem Stand des Online Print Symposiums. Wer mehr darüber erfahren will, der erhält vorab unter www.printformer.io weitere Informationen.

OPS 2020 ein voller Erfolg

Für uns waren die Tage auf der OPS in München wieder ein voller Erfolg. Das zahlreiche positive Feedback, die allgemein doch positive Stimmung und viele interessante Gespräche sowie Anfragen, runden für uns den Stellenwert dieser Veranstaltung optimistisch ab. Mit der Ausrichtung unserer neuen App haben wir in den Augen der Branche einen Nerv getroffen, der für viele Unternehmen eine echte Option für den Erhalt Ihrer Zukunftsperspektive darstellt. Grund genug für uns, auch weiter durch unsere Leidenschaft für Print, unsere Erfahrung im Wep2Print bzw. Web2Publish und mit kundenorientierten Softwarelösungen zu überzeugen. Wir freuen uns bereits jetzt auf das Jahr 2021 und die nächste OPS in München

weitere interessante Beiträge