GGP Media:

printformer die
„Kalkulationsmaschine“

Jetzt nochmal langsam, wie funktioniert das Web2Print-System konkret als „kaufmännisches Tool“? Mithilfe des prinformers können für jegliche Printprodukte Angebote erstellt werden. Das System ist universell für die gesamte Druckbranche einsetzbar, so können die Einstellungen flexibel auf das jeweilige Produkt angepasst werden. Durch die Funktionalität API des printformes kann der Kalkulator in jedes externe System eingebettet werden, bei GGP Media ist es das Shopsystem Magento. Vor der Kalkulation gibt es zwei Möglichkeiten: festgelegte Preislisten und konfigurierbare Funktionen. Einmal kann eine Excel-Datei mit bereits festgelegten Preisen importiert werden, unser Web-to-Print-System verknüpft diese mit auswählbaren Eigenschaften. So können Preiskombinationen individuell pro Kunde festgelegt werden. Zum anderen können im Admin Eigenschaften hinterlegt werden, dabei wird eine Option z.B. Veredelung des Buches mit einem bestimmten Preis verknüpft. Je nach Einstellung und der Anzahl des Produktes verändert sich der Preis automatisch.

Der printformer dient also nicht nur als Gestaltungstool wie bei dem Onlineshop Utsch24.de, sondern ermöglicht die schnelle und einfache Kalkulation der Bücher aus dem 18 km hohen Bücherturm der GGP Media.

Um eine Idee davon zu bekommen, wo Web-to-Print Anwendung findet und wie sich unser printformer einsetzten lässt, werde ich auf diesem Blog einige Projekte mit unseren Kunden vorstellen.

Ein Turm aus 1 Millionen Printprodukten in der Höhe von 18 Kilometern entsteht, symbolisch betrachtet, jeden Tag bei der GGP Media. Pro Sekunde werden dabei acht Bücher produziert. Dafür werden jährlich 70. 000 Tonnen Papier benötigt, das entspricht einer Fläche, so groß wie das Saarland. Die Großdruckerei gehört seit Anfang 2016 zur Bertelsmann Printing Group. Die Leistungen der GGP Media sind breit gefächert: PrePress-Service, Produktion von E-Books und Printprodukte wie Broschüren, Taschenbücher, Kataloge, Prospekte sowie die Weiterverarbeitung und Logistik.

Bei den Worten Druckaufträge, PrePress-Service und Kataloge kann Web-to-Print gar nicht weit weg sein. Und so ist es auch. Unser printformer findet bei GGP Media als leistungsfähiges Kalkulationstool für riesige Papiermengen und unzählige Printprodukte seinen Einsatz. Das Web-to-Print-System wird genutzt, um bspw. ein Buch mit all seinen Einstellungen wie Seitenanzahl, Material und Veredelung zu kalkulieren. Nach Beendigung des Auswahlprozesses wird eine PDF-Datei generiert und als Angebot abgelegt. Um Ihren Kunden ein verbindliches Angebot vorzulegen, ist es ein zeitaufwendiger Prozess, mit dem Kalkulator kann GGP Media in wenigen Minuten darstellen, wie viel die Herstellung eines Buches kostet.

 

weitere interessante Beiträge