• WEBSHOP

    E-Commerce - das Tor zu neuen Märkten

E-Commerce mit dem Webshop von PRINTFORMER SUITE

Als Multi-Channel-Publishing- oder Cross-Media-Publishing-System lassen sich an PRINTFORMER SUITE beliebige Shop-, Warenwirtschafts-, CRM-Systeme und viele weitere Technologien andocken und voll integrieren, ohne zentrale Datenbestände anzutasten zu müssen. Sämtliche Produktinformationen, Mediendaten und Übersetzungen werden in der PRINTFORMER SUITE für Sie vorgehalten.


Open-Shop

Ein Open Shop ist nicht zu verwechseln mit einem CMS, das quelloffen ist. Vielmehr ist er keinem bestimmten Personenkreis zugeordnet. Er ist also für jeden User frei zugänglich. Dieser kann sowohl im B2C- wie auch im B2B-Bereich eingesetzt werden. Potentielle Interessenten eines Web-to-Print-Systems nutzen in ihrem CMS (Content-Management-System) in der Regel bereits offene Shopsysteme wie Oxid, Magento oder Eigenentwicklungen und suchen meistens ein zusätzliches Web-to-Print-System, das in diese bestehenden Lösungen integriert werden kann.

Um einen Open Shop zu erstellen, werden die Modul API und Magento benötigt. Mithilfe der API können alle elementaren Funktionen des Printformers in Open-Source-Systemen (wie zum Beispiel Oxid oder Eigenentwicklungen) aufgerufen werden. Für das Open Source-System Magento bieten wir das Modul Magento, das Ihren Shop nach der Installation in einen Web-to-Shop verwandelt. Der große Vorteil hierbei ist, dass Ihr Shop ganz normal weiterläuft, aber zusätzlich durch einen Editor für die Individualisierung von Print-Produkten erweitert werden kann. Auch das Anfordern von Daten für den Druck oder Importieren von Druckprodukten aus dem printformer kann nahtlos in Ihr bestehendes Shopsystem integriert werden.


Closed-Shop

Der Closed Shop ist einem bestimmten Personenkreis zugeordnet und nur über eine Authentifizierung durch den Benutzer zugänglich. Dies eignet sich sehr gut für den B2B-Bereich und richtet sich in der Regel an Ihre Bestandskunden. Mit dem printformer Closed Shop haben Ihre Kunden einen persönlichen Zugang zu Ihrem Web-to-Print-Shop. Sie können anschließend auf alle oder einen bestimmten Teil Ihrer Druckprodukte zugreifen. Diese Druck- und Publishing-Produkte können sich dann, je nach Kunde, preislich unterscheiden.

Der Administrator oder Benutzer kann bei der Stammdatenpflege sogar eine automatische Zuordnung von Feldern zwischen Druckvorlage und Stammdaten vornehmen. Dadurch bekommt der Benutzer im Editor nach dem Auswählen der Visitenkarte zum Beispiel eine mit seinen Daten vorausgefüllte Visitenkarte angezeigt.

Neben der eigentlichen Individualisierung bietet der Editor außerdem viele weitere hilfreiche Funktionen. Zum Beispiel wird ein Archiv geführt, um bereits getätigte oder abgebrochene Bestellungen nochmals aufrufen zu können. Der printformer Closed Shop ist Bestandteil des Moduls Core und somit in jedem printformer ohne Aufpreis als Printshop nutzbar. Beide Lösungen sind natürlich auf unser sonstiges CMS-Angebot abgestimmt und unterstützen sie optimal bei der Verwaltung und Vorbereitung Ihrer Print-Produkte.

Wir freuen uns,
wenn Sie sich selbst
ein Bild machen wollen!

Termin Onlinedemo